Giada Player liefern einzigartige Instore Musik

Referenz: S12 GmbH

Die S12 GmbH aus München entwirft Klangkonzepte für Marken – das Ziel ist eine unverwechselbare und kaufunterstützende Atmosphäre für Läden und Geschäftsräume. Für die Instore Musik in ganzen Filialketten fiel die Wahl auf Giada Player aus dem concept.biz Sortiment. Das schlagende Argument war neben der zuverlässigen Technik der langfristige Support.

Die Anforderung: Instore Musik gestalten und technisch bereitstellen

S12 bietet Marken wie Porsche, Comma und WMF ein umfassendes Leistungsspektrum. Auf Wunsch entstehen individuelle Soundmuster und passgenaue Playlisten für Kundengruppen und Verkaufsumgebungen. Neben der Kreation übernimmt S12 auch die technische Bereitstellung und den Support. Für Filialketten entworfene Playlisten werden über eine eigens entwickelte Software-as-a-Service-Lösung bereitgestellt. Damit die Wiedergabe reibungslos klappt, installieren Techniker die entsprechend konfigurierten Mediaplayer vor Ort.

Für beste Ergebnisse wünschte sich das Unternehmen langfristig unterstützte Geräte und einen verlässlichen Vertriebspartner. Die zuvor getesteten Lösungen, darunter auch Consumer-Hardware, konnten nicht überzeugen: Nach 2 bis 3 Jahren endete die Unterstützung durch die Hersteller. Das erhöhte zunächst den Wartungsaufwand durch das Einspielen von Updates. Schließlich mussten die Player komplett ersetzt werden.

Die Lösung: Kompakte und lüfterlose Player für den 24-Stunden-Betrieb

Auf der Suche nach einer Lösung mit langfristigem Support stieß S12 Geschäftsführer Ralf Drotleff auf den chinesischen Hersteller Giada. Dessen Player werden von CONCEPT International vertrieben. Die Wahl fiel auf den Giada F200, ein kompaktes Modell, das lüfterlos arbeitet und sich ideal für den 24-Stunden-Betrieb eignet. CONCEPT konnte hierfür als Value Added Distributor (VAD) einen langfristigen Support sicherstellen.

„Das formschöne, minimalistische Design der Player macht von Anfang an einen hochwertigen Eindruck, man merkt einfach einen spürbaren Unterschied zu den für Consumer entwickelten Geräten. Zudem gibt es so gut wie nie bei unseren Kunden vor Ort Schwierigkeiten mit dem Betrieb. Sollte dies dennoch einmal auftreten, können wir uns sicher sein, vom CONCEPT International Team umgehend Unterstützung zu bekommen.“

(Ralf Drotleff, Geschäftsführer S12, München)